Suunto Sender

PRODUKTRÜCKRUF: Suunto Sender

Suunto kündigt hiermit einen Produktrückruf für alle Suunto Wireless Flaschendrucksender und Suunto Tank PODs an.

Suunto stellte potentielle Sicherheitsrisiken fest, die bei allen Suunto Wireless Flaschendrucksendern und Suunto Tank PODs auftreten können, die den Flaschendruck per Funk auf kompatible Suunto Tauchcomputer übertragen. Es wurden zwei Fälle gemeldet, in denen das Außengehäuse eines Suunto Wireless Flaschendrucksenders während eines normalen Drucktests an Land kaputt ging. Obwohl es sich dabei um äußerst seltene Fälle handelt, stellt dies ein potentielles Verletzungsrisiko durch Berstgefahr dar.

Die Sicherheit der Taucher ist für Suunto von größter Bedeutung. Suunto hat deshalb beschlossen, alle Suunto Wireless Flaschendrucksender und Suunto Tank PODs zurückzurufen.

Alle Personen, die einen Suunto Wireless Flaschendrucksender oder Tank POD haben, werden gebeten, ihre Produkte zur Überprüfung und für ein Upgrade zu einem autorisierten Suunto Dive Händler oder Suunto Servicezentrum zu bringen. Das gesamte Verfahren ist für den Kunden kostenlos. Sowohl die Sender als auch die Tank PODs dürfen vor dem Upgrade nicht mehr verwendet werden.


Wir bitten unsere Kunden, diese Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Als komplementären Service bietet Suunto das kostenlose Auswechseln der Batterie und gewährt auf alle aufgerüsteten Produkte ein Jahr Garantie ab dem Datum der Überprüfung.

Hier das Anschreiben von Suunto. Allgemeine Fragen zum Rückruf werden im dem Schreiben Q&A Suunto Rückruf beantwortet. 

 


Permalink  Seeloewen am  5. Juli 2017 - 16:37 Uhr