Sinushöhlen

Als Sinushöhlen beschreibt man die im Schädel relevanten Körperhöhlen. Diese sind feste Hohlräume welche sich unter Umständen nicht den Druckunterschieden beim Tauchen anpassen können. Dies kann zu Druckgefühle und Schmerzen führen.

Arten der Sinushöhlen:

 

  • Kieferhöhle (Sinus maxillaris)
  • Stirnhöhle (Sinus frontalis)
  • Keilbeinhöhle (Sinus sphenoidalis)
  • Siebbeinzellen (Cellulae ethmoidales)
  • Tränenbeinhöhle (Sinus lacrimalis)
  • Gaumenhöhle (Sinus palatinus)
  • Nasennebenhöhle (Sinus paranasales)

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK